Termine & Aktuelles

Datum Uhrzeit         Veranstaltung      Ort

 

 

 

 

Dienstags 19:00 Ökumenisches Friedensgebet Liebfrauenkirche
       
       
08.10.2017 18:00 Gospelkonzert Liebfrauenkirche
   

"Siyo bonana - Wir sehen uns wieder" heißt der Titel des dies-jährigen Konzertes, zu dem Sie

a gospella mit Chorleiter Sinini Ngwenya ganz herzlich einlädt. Wir freuen uns auf Sie!

 
       
22.10.2017 17:00 Kirche im Kino Capitol-Kino
    „Mutmenschen—gegen die Angst“ heißt die Herbststaffel von „Kirche im Kino“ - und zu den Mutmenschen gehören die Geschwister Hans und Sophie Scholl und ihre Freunde unbe-dingt. „Das Gesetz ändert sich. Das Gewissen nicht“ - für diese, auch in ihrem christlichen Glauben begrün-dete Überzeugung ist die junge, lebensbejahende Studentin Sophie Scholl konsequent eingetreten. Die wahre Geschichte der Widerstands-gruppe „Die Weiße Rose“, die 1943 beim Verteilen von Flugblättern in der Münchner Universität entdeckt, verhaftet und in einem Schnell-verfahren zum Tode verurteilt wurden, ist mehrfach eindrücklich verfilmt worden. Nach der Wende 1989 sind neue historische Doku-mente gefunden worden, die Marc Rothemund für seinen mehrfach preisgekrönten Film „Sophie Scholl—die letzten Tage“ (Deutschland 2004) genutzt hat. Seine Interpretation, die sich auf die Vernehmung von Sophie Scholl kon-zentriert, ist ein packendes und bei aller Schwere ermutigendes Kammerspiel mit starken Darstellern und Darstellerinnen. Besonders beeindruckt Julia Jentsch in der Rolle von Sophie Scholl: für ihre Dar-stellung der kompromisslos über-zeugten, couragierten jungen Frau ist sie unter anderem auf der Berlinale 2005 mit dem „Silbernen Bären“ ausgezeichnet worden.  
    Wie immer gilt: Eintritt frei—Spenden herzlich willkommen!  
       
31.10.2017 18:00 Sinfoniekonzert Liebfrauenkirche
   

Felix Mendelssohn Bartholdy:

Sinfonien Nr. 2 (Lobgesang) und Nr. 5 (Reformationssymphonie)

Herbert Peter: Danket dem Herrn

 
   

Kantorei der Liebfrauenkirche; der Dekanatschor Schmalkalden; Antje Bitterlich, Sopran; Denisa Neubarthova, Sopran; Hubert Schmid, Tenor; Jürgen Orelly, Bass sowie die Smetana Philharmonie Prag

Leitung: Christopher Weik

 
   

Eintritt: 30 / 22 / 15 / 8 €

ermäßigt 27 / 19 / 12 / 5 €

 
   

Karten im Vorverkauf bei der Tourist-Info Witzenhausen oder bei

www.reservix.de

 
       
       

Frühlingskonzert am 26. März 2017

 

Am 26. März gaben die Musikgruppen unserer Gemeinde ein Frühlingskonzert in der Liebfrauenkirche. Sein Erlös ist für den Umbau des Corvinushauses bestimmt. So viele Gemeindeglieder haben uns bei diesem großen Projekt ganz wunderbar unterstützt mit ihren Spenden und Arbeitseinsätzen - da wollen sich auch die Musikgruppen, die sich jede Woche dort treffen, einreihen in diesen tollen Kreis der Unterstützer.
Es wurde ein buntes Programm geboten, wie in unserem traditionellen Adventskonzert - doch Sie als Zuhörer durften diesmal nur genießen!
Die Auswahl aus dem Repertoire des Vocalensembles reichte von Renaissance-Werken aus Luthers Zeit und komplizierten Kanons ("O Du eselhafter Martin" von Mozart) über gefühlvolle Romantik bis hin zu Stücken der Wise Guys ("Radio").
Der Posaunenchor bereitet sich musikalisch auf das bevorstehende 125-jährige Jubiläum im Juni vor und wollte Ihnen im Frühlingskonzert Appetit machen auf mehr: jüdischer Hochzeitstanz fürs Ohr, afrikanische Klänge, Weltliches... Mit rhythmisch afrikanischen Gospels hat sich Ihnen a gospella präsentiert. Mit im Programm standen auch ganz "frisch importierte" Lieder, die unser Chorleiter Sinini Ngwenya kürzlich von seiner Reise aus Simbabwe mit im Gepäck hatte. Die Flötentöne kündeten von „Des Maien Schein“, vom Gesang der Vögel, von Blumenduft und von frohen tanzenden Menschen.

Joseph Rheinberger: Der Stern von Bethlehem

11. Dezember 2016

Gebetsecke in der Liebfrauenkirche

Wie zu einem Kreuz haben sie sich fast selbst zusammengefügt: die Steine der alten Bohlenbrücke, die Ende des 19.Jahrhunderts auch bei Hochwasser den Zugang zum Witzenhäuser Nord-Bahnhof ermöglicht hatte. Seit langem funktionslos, formieren sie sich nun nach den Vorstellungen des Gestaltungsausschusses zum Zentrum einer Gebetstecke, die in der Liebfrauenkirche zum Beten einlädt. Kleine Kerzen auf der Ablage oder Eintragungen in einem Fürbittenbuch neben dem Steinarrangement können für Reisende und Rastende zum Ausdruck und Zeichen des Gebetes werden.

 

Am 10.Juni konnte die Gebetsecke im Gottesdienst vorgestellt werden—ab sofort hat die Liebfrauenkirche ein weiteres spirituelles Angebot. Dass die Brückensteine zu einer ‚Gebetsbrücke‘, einer Beziehung in die Stadt hinein und zum Zeichen für einen festen Grund des Gebetes werden, unterstreicht das Anliegen aller, die schon seit Jahren einen besonderen Ort der Konzentration für betende Gäste der Kirche gewünscht haben. Ein Platz, an dem Stadt und Welt „ins Gebet genommen“ werden können: „Suchet der Stadt Bestes... und betet für sie zum Herrn“ (Jeremia 29) Und für die ganz persönliche Anliegen auch….

 

Umgestaltete Gebetsecke