Termine & Aktuelles

 

Datum Uhrzeit         Veranstaltung      Ort

 

 

 

 

Dienstags 19:00 Ökumenisches Friedensgebet Liebfrauenkirche
       
       
05.07.2019 19:30 Psaiko Quartett Liebfrauenkirche
    Eine Veranstaltung im Rahmen des Kultursommers Nordhessen.  
   

Wenn man die vier jungen Musiker des Saxophonquartetts Psaiko im Konzert erlebt, kann man sich der In-tensität ihres Spiels nicht entziehen.

Das Können der mallorquinischen Ausnahmetalente hat sich auch in Komponistenkreisen herumgespro-chen: Zahlreiche Werke wurden eigens für das Quartett ge-schrieben. In den Programmen von Psaiko werden denn auch tradi-tionelle Werke gerne mit innovativen Stücken kombiniert, so dass ver-blüffende Bezüge deutlich werden können.

 
    Eintrittskarten zu dem Konzert gibt es bei der Touristinfo Witzenhausen, unter www.reservix.de sowie an der Abendkasse.  
       
17.08.2019 20:00   Michaelskapelle

Klangschalenkonzert
mit Anand Olaf Trebing
in der Michaelskapelle - Witzenhausen

 

Kirchen oder Kapellen sind von jeher Orte des Klangs und der Stille. Sie wurden entworfen, um die Menschen mit sich Selbst und mit dem Höheren in Verbindung zu bringen.
Die einzigartige Kraft der Klangschalen kann uns an diesem Abend aus der Hektik des Alltags nach Innen in die Stille führen.
Wir erfahren eine erfüllende Ebene der Entspannung und des Wohlbefindens,
und wir kommen in Kontakt mit uns Selbst. Nach einer kurzen Einführung entsteht an diesem Abend ein ca. 50-minütiger meditativer Klangteppich, nach dessen Ende wir für einige Minuten gemeinsam in Stille sitzen werden.


Klangschalenkonzert mit Anand Olaf Trebing in der Michaelskapelle
Voranmeldung: 15 €
Email: anandolaftrebing@aol.com
mobil: 0176 - 806 72 356
Abendkasse: 18 €

Turmblasen und Adventskonzert aller kirchenmusikalischen Gruppen

Konzert des Vocalensembles "i dodici" am 24. November 2018

Jugendaktionstag im Oktober 2018

Die ev. Kirchengemeinde beim Festival "Treppen-Keller-Hinterhöfe"

Gebetsecke in der Liebfrauenkirche

Wie zu einem Kreuz haben sie sich fast selbst zusammengefügt: die Steine der alten Bohlenbrücke, die Ende des 19.Jahrhunderts auch bei Hochwasser den Zugang zum Witzenhäuser Nord-Bahnhof ermöglicht hatte. Seit langem funktionslos, formieren sie sich nun nach den Vorstellungen des Gestaltungsausschusses zum Zentrum einer Gebetstecke, die in der Liebfrauenkirche zum Beten einlädt. Kleine Kerzen auf der Ablage oder Eintragungen in einem Fürbittenbuch neben dem Steinarrangement können für Reisende und Rastende zum Ausdruck und Zeichen des Gebetes werden.

 

Am 10.Juni konnte die Gebetsecke im Gottesdienst vorgestellt werden—ab sofort hat die Liebfrauenkirche ein weiteres spirituelles Angebot. Dass die Brückensteine zu einer ‚Gebetsbrücke‘, einer Beziehung in die Stadt hinein und zum Zeichen für einen festen Grund des Gebetes werden, unterstreicht das Anliegen aller, die schon seit Jahren einen besonderen Ort der Konzentration für betende Gäste der Kirche gewünscht haben. Ein Platz, an dem Stadt und Welt „ins Gebet genommen“ werden können: „Suchet der Stadt Bestes... und betet für sie zum Herrn“ (Jeremia 29) Und für die ganz persönliche Anliegen auch….

 

Umgestaltete Gebetsecke